Einstein: Über die Wahrheit

Einstein
„Wenn es sich um Wahrheit und Gerechtigkeit handelt, gibt es nicht die Unterscheidung zwischen kleinen und grossen Problemen. Denn die allgemeinsten Gesichtspunkte, die das Handeln der Menschen betreffen, sind unteilbar. Wer es in kleinen Dingen mit der Wahrheit nicht ernst nimmt, dem kann man auch in grossen Dingen nicht vertrauen. Diese Unteilbarkeit gilt aber nicht nur für das Moralische, sondern auch für das Politische; denn die kleinen Probleme können nur richtig erfasst werden, wenn sie in ihrer Abhängigkeit von den großen Problemen verstanden werden.“ (1955)

Quelle: Nathan/Norden (Hrsg.): Einstein on Peace. London 1963. Deutschsprachige Ausgabe: Bern 1975. Unveränderte Neuausgabe 2005: Melzer Neu-Isenburg, S. 636.

————————————————————————————————————————-
(Die Wahrheit ist oft unbequem – bequemer ist die Lüge. Und wer zur falschen Zeit zufällig doch einmal die Wahrheit ausplaudert, der wird geköpft, oder er muß abdanken.)

Siehe auch:
Albert Einstein: Warum Sozialismus (1949)
Weltanschauung und Revolution

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s