13. August 1961 – Sicherung der Staatsgrenze der DDR

Danke an die Zeitung „junge Welt“ für den munteren und ironischen Beitrag zum Jahrestag der Sicherung der Staatsgrenze der DDR
Staatsgrenze Berlin
Foto: jW-Archiv

Wir sagen an dieser Stelle einfach mal:

D A N K E

– für 28 Jahre Friedenssicherung in Europa
– für 28 Jahre ohne Beteiligung deutscher Soldaten an Kriegseinsätzen
– für 28 Jahre ohne Hartz IV und Erwerbslosigkeit
– für 28 Jahre ohne Obdachlosigkeit, Suppenküchen und »Tafeln«
– für 28 Jahre Versorgung mit Krippen- und Kindergartenplätzen
– für 28 Jahre ohne Neonaziplakate in der deutschen Hauptstadt
– für 28 Jahre Geschichtswissenschaft statt Guidoknoppgeschichtchen
– für 28 Jahre Club Cola und FKK
– für 28 Jahre ohne Hedgefonds und Private-Equity-Heuschrecken
– für 28 Jahre ohne Praxisgebühr und Zwei-Klassen-Medizin
– für 28 Jahre Hohenschönhausen ohne Hubertus Knabe
– für 28 Jahre munteren Sex ohne »Feuchtgebiete« und Bild-Fachwissen
– für 28 Jahre Bildung für alle
– …

Quelle: junge Welt, 13. August 2011

Siehe auch:
Der Feind ist zynisch und schlau
Die Sprache verrät den Feind
Erfahrungen an der DDR-Grenze
Der Sozialismus war und ist lebensfähig
Politiek en Cultuur: DDR „Wir im August“

P.S. …einen Nachsatz kann man sich hier nicht verkneifen: Die Meute der DDR-Feinde heult gewaltig auf! Von deren Lautstärke und Geschrei sollte man sich nicht täuschen lassen: Die DDR war ein Friedensstaat, von über 190 Staaten in aller Welt anerkannt, ein Staat ohne Arbeitslosigkeit, mit einem hervorragenden Bildungssystem, kostenloser medizinischer Betreuung, bezahlbaren Mieten, ein Staat ohne Krisen, ohne „Tafeln“ und ohne Obdachlosigkeit. Und die unverzügliche Sicherung unserer Staatsgrenze am 13. August 1961 war, allen Kläffern zum Trotz, ein richtiger und notwendiger Entschluß!
Bravo „junge Welt“ – ein Volltreffer! Dümmliche und geifernde e-Mails und Leserbriefe … das sind die gleichen Töne wie zu Adenauers Zeiten. Man sollte sich die Namen merken. Weiter so „junge Welt“! Wir brauchen Dich!

2 Gedanken zu “13. August 1961 – Sicherung der Staatsgrenze der DDR

  1. Da haben sich diese staatlich bezahlten Geschichtsakrobaten und ihre Schmierlappen in den Konzernmedien die Mühe gemacht ihre Mediarrhoe zum 13. August für jeden Anus verständlich zu machen und dann das.
    Ein paar einfache Wahrheiten und das antikommunistische Establishment verliert völlig die Contenance.
    Und da liegen sie sich in den Armen und weinen, der Psychopath aus Hohenschönhausen und seine Sofleusen aus der Linkspartei, die “Blöd” und ihre von 89´ übriggebliebenen, bürgerbewegten Freelancer. “Da wächst zusammen, was zusammen gehört!”
    Danke “Junge Welt” für dieses Bild, welches du vor unseren Augen entstehen läßt!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s