Ein offenes Wort und seine Folgen…

Noch keine acht Monate ist es her, da überfiel die NATO, begleitet von einer zügellosen und verlogenen Medienkampagne und im krassen Widerspruch zum Völkerrecht eines der erdölreichsten Länder der Welt. (siehe Arbeiterfotografie: Maledetta Primavera)
Und nun offenbaren auch deutsche Konzerne ihre militaristische Einstellung, so jedenfalls der deutsche Telefonanbieter Telefonica.
VanessaHessler
Vanessa Hessler – eine mutige junge Frau

In einem Interview gegenüber der italienischen Zeitschrift „Diva e Donna“ hatte das italienisch-amerikanischen Werbemodel Vanessa Hessler ihre langjährige Beziehung zu einem Sohn Ghaddafis bekannt. Man darf nicht alles glauben, sagte Hessler, das libysche Volk sei ihr weder besonders arm noch sonderlich fanatisch vorgekommen. Sie habe ganz normale Menschen dort getroffen. Jedenfalls liege ihr das Schicksal Libyens sehr am Herzen. Daraufhin kündigte ihr der deutsche Telefonkonzern Telefonica kurzerhand den Werbevertrag. Sie darf ab sofort nicht mehr für „Alice“ werben. Ein Konzernsprecher begründete die Entscheidung seiner Firma damit, daß die Äußerungen Vanessa Hesslers sich nicht mit den „Werten und Vorstellungen“ von Telefonica vertrügen und „in keinster Weise“ der Position des Unternehmens entsprächen. Wegen ihrer aufrechten Haltung gegenüber der Familie des ehemaligen libyschen Staatspräsidenten Muammar al-Ghaddafi verlor Vanessa Hessler ihren Job.

siehe auch:
Harald Pflueger: O2 und Alice feuern Top-Model Vanessa Hessler
Fidel Castro: Der faschistische Krieg der NATO
Thierry Meyssan: Was ist in Libyen los?

Ein Gedanke zu “Ein offenes Wort und seine Folgen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s